Ausgewählte Nachrichten

TTIP Resolution im EU-Parlament

10.Juni 2015 - Eilmeldung aus Brüssel: EU-Parlament verschiebt Abstimmung über TTIP Resolution - Zivilgesellschaftlicher Druck wirkt – Europaparlament verschiebt TTIP-Resolution! TTIP-KritikerInnen zeigen sich erleichtert über das vorläufige Scheitern einer TTIP-freundlichen Resolution im Europäischen Parlament. Sie kündigen weitere Proteste an und fordern die Europaabgeordneten zu einem Kurswechsel beim transatlantischen Freihandelsabkommen auf.

Weiterlesen ...

Glyphosat-Debatte im Bundestag

Vieles ist in Bewegung -  Initiativen der europ.Zivilgesellschaft für ein Verbot von Glyphosat können kleine Erfolge verbuchen - zumindest schreibt jetzt auch die franz.Umweltministererin S.Royal: „Ich habe die Gartencenter aufgefordert, den freien Verkauf von round-up einzustellen", sagte die Ministerin laut einer Twitter-Mitteilung ihres Hauses, das für Umwelt und Energie zuständig ist.

Weiterlesen ...

Lobbyismus in Berlin - Was geht da ab?

Die wenigsten Abgeordneten haben bisher die 1634 Seiten des zu Ende verhandelten CETA-Abkommens gelesen und lassen sich nicht die Unterlagen der TTIP-Geheimverhandlungen geben, um sich zu informieren....und dennoch  vergab der Bundestag 1.000 Lobbyisten-Hausausweise im Geheimverfahren - Mehr in der Heute-show bei Oliver Welke. Infos gibt es hier.... Weil der Bundestag Auskunft zu Lobbyisten-Hausausweisen verweigert, hat abgeordnetenwatch.de vor dem Berliner Verwaltungsgericht Klage eingereicht. Jetzt kommt heraus: Die Parlamentsverwaltung vergab an Lobbyisten heimlich, still und leise etwa 1.000 solcher Ausweise - die allermeisten davon auf Wunsch von Union und SPD.

Und wie sieht das Lobbying in Brüssel aus? Klicken Sie TTIP_UND_LOBBYISMUS_47b44.PDF

Alle Warnungen verworfen!

EU-Kommission erteilt Einfuhrgenehmigung für 19 weitere Gentechnik-Pflanzen

Allen Warnungen von WissenschaftlerInnen, EU-Parlamentariern und der Öffentlichkeit zum Trotz hat die EU-Kommission Anfang dieser Woche die Schleusen für den Import von Genpflanzen nach Europa geöffnet. Darunter befinden sich 10 Pflanzen, die als Futtermittel einegsetzt werden dürfen - trotz der vielen ernstzunehmenden Warnungen von WissenschaftlerInnen wie Frau Prof. Dr. Krüger vor gesundheitlichen Folgen für Menschen und Tiere. Lesen Sie mehr hier. In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals auf die aktuelle Dokumentation von Andreas Rummel  "Kranke Tiere-kranke Menschen" hin.

Kennen Sie die "Oligonukleotide"?

Keine Gentechnik durch die Hintertür

Oligo - was? Es ist wieder einmal ein Anschlag aus dem "Gift"-Schrank der Agro- und Wissenschaftsindustrie - natürlich auf uns VerbraucherInnen und die Natur. Informieren Sie sich selbst hier und beteiligen Sie sich an der Petitions-Aktion des Umweltinstituts München.

Nobelpreisträgerin outet sich

Sie spritzt Glyphosat im Garten und polemisiert gegen Agrogen-Kritiker

"Genfood ja bitte!" "Glyphosat im Garten zur Bekämpfung von Wurzelunkräutern" - ja bitte!  So lauten nicht die gebetsmühlenartig vorgetragenen Sätze aus den Hirnen von Monsanto oder BASF/BAYER -Managern! Nein es sind die "Bekenntnisse einer Nobelpreisträgerin" - geäußert im SWR Fernsehen... Doch lesen Sie selbst hier den Artikel aus der KONTEXT-Wochenzeitung von heute.

Unfassbar! Und wieder möchten wir hier an dieser Stelle auf den Kino-Dok-Film "Die gekaufte Wahrheit" von Bertram Verhaag hinweisen. Ein politischer Thriller über Agrogentechnik, Meinungsfreiheit und die Wissenschaften im Magnetfeld des Geldes!

Denn es gibt sie auch - mutige, nicht gekaufte WissenschaftlerInnen - Erleben Sie Frau Prof. Dr. Monika Krüger am Donnerstag 16.4. im Stuttgarter Welthaus oder am 17.4. im Schlosskeller in Marbach. Mehr auf dieser Seite weiter unten!

Neues Protest-Portal am Start

"Protest - damit wir klüger werden" - so lautet eine neue Initiative aus Anlass des Kirchentages im Juni 2015 in Stuttgart. "Protest" soll eine Zeitung werden – eine kritische Zeitung zum Kirchentag. Einmalig. Widersprüchlich. Informativ. Unterstützen Sie auch diesen Protest hier und jetzt. Denn auch dieses Projekt braucht Unterstützung!

Glyphosat "wahrscheinlich krebserzeugend für Menschen"

Diese Einstufung der WHO ist für das BfR "schlecht nachvollziehbar", Monsanto fordert die Rücknahme dieser Bewertung

Die Krebsforschungseinrichtung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält Glyphosat, die Nummer eins unter den Herbiziden weltweit, für „wahrscheinlich krebserzeugend für Menschen". "...The herbicide glyphosate and the insecticides malathion and diazinon were classified as probably carcinogenic to humans..." Das teilte die International Agency for Research on Cancer (IARC) am Freitag mit.

Weiterlesen ...

Multiresistente Keime und Massentierhaltung

"Multiresistente Keime – Das bringt uns noch um
In Deutschland sterben jährlich tausend Menschen an Bakterien, gegen die kaum ein Antibiotikum hilft. Eine Brutstätte für besonders gefährliche Keime rückt jetzt erst ins Blickfeld: Die Massentierhaltung"  so lautet ein aufrüttelnder Bericht asu der ZEIT vom 20.11.2014. Lesen Sie Multiresistente_Keime_und_Massentierhaltung.pdf

"Fünf Punkte Papier gegen TTIP"

Für eine Handelspolitik im Interesse der Menschen und der Umwelt
Keine transatlantischen Handels- und Investitions-Abkommen auf Kosten von Demokratie und Rechtsstaat, Umwelt-, Arbeits- und Sozialstandards, Subsidiarität und kultureller Vielfalt!

Unter diesem Titel haben Ende Januar 2015 verschiedene gesellschaftliche Verbände und Organisationen einen 5_Punkte_Papier_gegen_TTIP_Jan.2015.pdf verabschiedet.

 

Das Magazin "nano" auf 3sat hält am 4.2.2015 auch Infos zum Thema "Gentechnik durch die Hintertür" bereit. Mehr hier.