Grüne Kreuze auf den Feldern, Äckern und Wiesen

Tja - da stehen sie land auf landab - auch in unserer Region! Bei einem Abendspaziergang sind wir an einem der vielen grünen Kreuze vorbeigegangen, die jetzt bundesweit überall in der Landschaft stehen. Das christliche Symbol (grün angemalt) hat es sogar in die Tagesthemen geschafft. "Die grünen Kreuze sollen als Mahnmal auf die Folgen des neuen Agrarpakts der Bundesregierung, auf das Volksbegehren "Rettet die Bienen" und auf die allgemeine Lage der Landwirtschaft hinweisen." Ein am Kreuz angebrachter Text besagt, dass der von der Bundesregierung geplante Agrarpakt ein „kommendes Bauernsterben“ auslösen würde.

Doch wer Bauer Willi und seine Hintermänner und Helfershelfer kennt, der weiß: Hinter den vorgeschobenen Kreuzen steht eigentlich eine bundesweite Kampagne "Schützt die Bauern durch ein Ja zum Gift". In manchen Medien wird unkritisch schon von einem "Kreuzzug auf dem Land" geschrieben und die Hintergründe werden nicht aufgezeigt. Doch das können wir alle aufgeklärten, interessierten, wachen und nachdenklichen BürgerInnen schnell tun. Klicken Sie z.B. hier

 

Grünes Kreuz 2da12

 

Informieren Sie sich über die wahren Hintergründe und das umfangreiche Netzwerke des Deutschen Bauernverbandes rund um seinen Vorsitzenden Ruckwied!