Dies ist nicht mehr das EUROPA der Aufklärung, der Menschenrechte und der Würde!

Das politische EUROPA in Brüssel, Straßburg, Berlin, Wien, Prag, Ungarn....feiert heute den "Pakt" mit der Türkei - wohlwissend,  dass dort die Menschenrechte mit den Füßen getreten werden, dass dort Berichte türkischer Zeitungen über Waffenlieferungen des Staates an die IS-Kämpfer in Syrien (s. arte journal) zensiert und Journalisten angeklagt werden, dass Politiker nicht zur Rechenschaft gezogen werden, die aus EUROPA wieder eine FESTUNG machen ... (wie die österreichische Außenministerin offen mitteilte.) NEIN dieses Europa ist nicht mehr das, für was unsere Vorfahren und viele von uns immer und immer wieder gekämpft hatten: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. §1 Grundgesetz unseres Landes: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Wir wissen, dass die Bekämpfung von Fluchtursachen weiterhin in den Hintergrund gedrängt werden! Und das ist der eigentliche Skandal!

Brasilien - so weit weg und doch so nah: schauen wir hin, wo "die mächtige Agrarindustrie Futter auch für deutsche Schweine und Hühner anbaut.  Dafür zahlen Tausende von Kleinbauern, manche mit ihrem Leben." EU-Politiker werden froh sein, dass der weite Atlantik dazwischen liegt. Der Bericht aus der ZEIT vom 17.3.2016 öffnet auch die Augen!

Empören wir uns über Anzeigen so mancher Lebensmittelketten - Bsp. Edeka Do.17.03.2016:  Dort hieß es "Diese Vielfalt sorgt für ein gutes Bauchgefühl" - Angepriesen wurden dann Cherrytomaten Klasse 1, 250 g Schale zu 0,59€ (100g 24 cent): Herkunftsland: Nicht Spanien, nicht Italien, nicht Holland, nicht Deutschland, nicht Griechenland - NEIN: aus dem Senegal oder Marokko. (Die EU hat seit geraumer Zeit ein "Freihandelsabkommen" mit Westafrika!).

Die internationalen global agierenden Agro-, Saatgut-, Spritzmittel - und Handelskonzerne schaffen Flüchtlinge! Hier in Europa und auf anderen Kontinenten! Schauen Sie sich den folgenden Beitrag an!