Geschäft mit Glyphosat - Europamagazin berichtete am 18.10.2015

Krebserregend oder nicht? Das ist die Frage, mit der sich das Bundesinstitut für Risikobewertung BfR im Auftrag der EU beschäftigen muss. Es geht um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat, das meistverkaufte Herbizid der Welt. Gerade jetzt wird es wieder auf die Äcker ausgebracht, um Unkraut auf den Feldern zu vernichten. Doch sehen Sie selbst den Beiträge im Europamagazin hier

Krebsforscher der WHO warnen: Glyphosat könnte krebserregend sein. "Unbedenklich", urteilen die Gutachter des BfR. Für ihre Beurteilung legen sie Studien der Industrie zugrunde, Studien, die nicht öffentlich gemacht werden. Sollte das BfR bei seiner Meinung bleiben, wird die EU-Kommission Glyphosat höchstwahrscheinlich für den Gebrauch in der EU weiter zulassen.