Insektengifte - Schleichende Gefahr vom Acker - ein Geschäft, das tötet!

Das Gift tötet nicht nur Schädlinge, sondern bedroht in Kleinstmengen auch Menschen. Neonicotinoide werden seit 20 Jahren in der Landwirtschaft eingesetzt. Sie werden entweder als Beize auf das Saatgut aufgebracht oder später auf die Pflanzen gespritzt. In den letzten zehn Jahren stieg der Absatz von Pestizidwirkstoffen deutschlandweit um über 25 Prozent auf knapp 44.000 Tonnen jährlich.

Mit einem Umsatz von etwa 1,5 Milliarden Euro gehören Neonicotinoide zu den erfolgreichsten Pestiziden weltweit - auch ein Geschäft, das tötet! Die Pestizide wirken als Nervengift tödlich auf Insekten und bilden dauerhaft Rückstände in Pflanzen. Japanische Wissenschaftler haben in Versuchen nachgewiesen, dass Neonicotinoide verheerend auf die Gehirnentwicklung von Föten und Säuglingen wirken. Schauen Sie sich die zdf-Doku "PLANET E" an und informieren Sie sich - Hier!