Lesenswerte Texte und Studien

Unterwegs im Land der "Agrokalypse" - Soja aus Brasilien

Der Vorsitzende unseres Vereins war im November mit der Nichtregierungsorganisation Poema Deutschland e.v. in Brasiliens Amazonien unterwegs. Die Berichte können Sie hier lesen. Den Artikel aus der STZ/MZ vom 26.11.2015 finden Sie hier  Unterwegs im Land der Agrokalypse

 

"Fordlandia-Unterwegs wohin?" Entwicklungspolitsiche Filmschau mit Gespräch im Welthaus Stuttgart 17.11.2015

KAUTSCHUK war gestern - heute ist es SOJA, HOLZ,GOLD für unseren Energie- und Fleischhunger!

Der 2013 zum Mainzer Stadtschreiber gewählte Schweizer Schriftsteller Peter Stamm reiste 2014 nach Brasilien und drehte mit dem ZDF einen Film. Stamm berichtet von "Fordlandia", einer aus dem Boden gestampften Stadt im brasilianischen Regenwald, die Henry Ford ab den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts gründete. Dieses letztendlich gescheiterte Industrieprojekt ist ein lehrreiches Beispiel über die ökologischen und sozialen Grenzen eines fortschritts- gläubigen Wirtschaftsmodells, das bis heute nicht überwunden ist. Der Film läuft am um 19.30 Uhr im Welthaus Stuttgart - eine Veranstaltung von engagement Global u.a. Informieren Sie sich hier

Stoppt die Keime aus dem Stall! Unterzeichnen Sie hier!

KRANKENHAUSKEIME  -  MASSENTIERHALTUNG? Zwei Seiten einer Medaille!

Jedes Jahr sterben mehr als 25.000 Menschen in Europa an multiresistenten Keimen. Diese Gefahr wird größer und größer: Immer häufiger treten Bakterien auf, gegen die kein Antibiotikum mehr hilft. Einfache Infektionen werden so zu tödlichen Krankheiten. Eine wichtige Ursache für diese Entwicklung liegt in der Massentierhaltung. Doch die EU-Kommission will den Einsatz von Tierarznei vereinfachen! Machen Sie mit bei der Online-Aktion des Umweltinstituts München. Schreiben Sie den Abgeordneten - hier!

Weiterlesen ...

Opt-Out-Richtlinie und Umsetzungsanträge der EU-Staaten - Ein Erfolg!

Anfang Oktober haben 17 Mitgliedstaaten und 4 Regionen in weiteren 2 Mitgliedstaaten über die Kommission die Konzerne angefragt, ob ihr Hoheitsgebiet von der geplanten europäischen Anbauzulassung ausgeschlossen wird. Damit nutzen sie die Übergangsregelung der opt/out Richtlinie. 21 Mitgliedstaaten und Regionen haben sich demnach politisch entschieden, dass sie faktisch keine Gentechnik in ihrem Hoheitsgebiet anbauen wollen. Das ist ein großer Erfolg der gentechnik-kritischen Bewegung in den Mitgliedstaaten. Informieren Sie sich hier über die einzelnen EU-Staaten. Informieren Sie sich nochmals in einem TV-Beitrag des Bayr.Rundfunks über Opt-Out - Aktuelle Infos erhalten Sie hier!

Whistleblower-Preis 2015: Herzlichen Glückwunsch an Prof.Dr.Seralini

Er wurde diffamiert - er wurde von industriefreundlichen Presseorganen und der Agro- und Chemieindustrie angegriffen -  er sollte mundtot gemacht werden - ein David der kritischen Glyphosatforschung aus Frankreich - wir berichteten! Heute am 16.Oktober wurde ihm mit anderen der Whistleblower Preis 2015 in Karlsruhe verliehen.

Lesen Sie die Begründung der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler VDW hier - Sehen Sie den swr-Beitrag hier