Das Wunder von Mals in Südtirol

 Südtiroler Dörfchen gegen Pestizideinsatz

Um die Giftspritzerei auf ihren Feldern einzudämmen, initiieren die devianten Einwohner des Südtiroler Dörfchens Mals nicht nur ein Bürgerbegehren gegen Pestizide. Mit Ketten-Leserbriefen, wandernden Plakaten und Hintersinnigem bringen sie auch Klarheit in die hitzige Diskussion.Die Südtiroler Gemeinde Mals hat sich in einer Volksabstimmung für eine pestizidfreie Heimat entschieden und ist deshalb auf dem Wege, weltberühmt zu werden. Der Konflikt ist damit aber noch nicht ausgestanden. Lesen Sie die Geschichte zum Wunder von Mals hier.