Lesenswerte Texte und Studien

"Wir haben es satt"

Viele empörten sich in Tübingen!

Das hat Tübingen schon lange nicht mehr erlebt - ein von einem Traktor begleiteter Demozug aus LandwirtInnen, UmweltschützerInnen und VerbraucherInnen zog heute Samstag 20.1. zeitgleich zur Demo in Berlin durch die Altstadt von Tübingen. Auf 2 großartigen Kundgebungen gab es viele Infos zum Unsinn der konventionellen Landwirtschaft, zum Bienenleid, dem immer größer werdenden Verlust der Artenvielfalt  und der Macht der Agrokonzerne und der Lobbyisten einer industriell organisierten Landwirrtschaft. Aber über über mutmachende Bewegungen wie die aus MALS - das Wunder von Mals - wurde berichtet. Mehr gibt es demnächst...Marktplatz Tübingen 20.01.2018 d1f16

Die Presse berichtete auch über diese einzigartige Aktion im Südwesten anlässlich des Beginns der GRÜNEN WOCHE in Berlin: Den SWR Beitrag in SWR aktuell können Sie hier anschauen.

Wer sich kundig machen möchte, wer in Berlin alles auf den Beinen war, kann dies hier tun. In diesem Kurzvideo kommt der Bürgermeister von Mals Ulrich Veith zu Wort: Mals ist eine pestizidfreie Gemeinde in Südtirol, die der Agroindustrie die Stirn bietet. Wir berichteten darüber!

Weiterlesen ...

Umweltskandal 1.Güte in Baden! Aufgedeckt! Verschwiegen?

Baden-Württemberg erlebt einen Umweltskandal erster Güte. Trinkwasser und Äcker sind mit Fluorchemie verseucht. Niemand will es gewesen sein, die Behörden mauern. Über einen Komposthändler in Umlauf gebracht?

Sie benutzen auch Pfannen, in denen nichts anbrennt, tragen Outdoorjacken, die Regen abweisen, telefonieren mit einem Handy, das nicht zerkratzt werden kann – in all diesen Produkten stecken poly- oder perfluorierte Chemikalien (PFC). Diese Wundermittel der Industrie weisen Wasser, Schmutz und Fett ab und werden deshalb in Hunderten von Produkten eingesetzt. Verwendung finden sie bei der Herstellung von Kaffeebechern, Pizzakartons und Lebensmittelverpackungen, aber auch bei Wachsen, Farben, Pestiziden sowie Imprägniersprays. Ihre Wirkweise verdanken sie Kohlenstoffketten verschiedener Längen, bei denen die Wasserstoffatome vollständig (perfluoriert) oder teilweise (polyfluoriert) durch Fluoratome ersetzt sind....

Doch lesen Sie hier weiter - eine Krimi aus einer wichtigen Anbauregion des Landes - aus Baden.

"Kanzlerin steht für den Lobbyismus der Konzerne"

Verlängerung der Zulassung für Glyphosat? Wer setzt sich durch? Die LKZ fragt nach bei Experten im Kreis Ludwigsburg! Auch bei unserem Vorstandsmitglied Robert Trautwein, von dem die Überschrift zum Artikel stammt! Lesen Sie hier!

23.4.: Merkel und Obama kommen - TTIP/CETA stoppen!

Eine Viertelmillion Menschen hat am 10. Oktober 2015 in Berlin gegen TTIP& CETA und für einen gerechten Welthandel demonstriert. Jetzt geht der Protest weiter: Eine Initiative aus dem Trägerkreis ruft zur Demonstration am 23. April 2016 vor der Eröffnung der Hannover-Messe auf. Das Motto: Obama und Merkel kommen: TTIP & CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!

Mehr Infos finden Sie hier

 

 

TTIP gefährdet Landwirtschaft in Baden-Württemberg und Entwicklungsländern

Der Widerstand gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA & Co. in der Bevölkerung ist groß.Um dem Protest eine starke Stimme zu geben, haben sich Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden, Gewerkschaften, Kultureinrichtungen und weitere Organisationen zum Landesbündnis für verantwortungsvolle Handelspolitik zusammengeschlossen.

„Jetzt, wo zu befürchten steht, dass CETA ohne die Zustimmung des Bundestages vorläufig angewandt wird, muss die Zivilgesellschaft alle Kräfte aktivieren. Es ist fünf vor zwölf!“, so Sarah Händel vom Verein Mehr Demokratie. „In Baden-Württemberg gibt es vor allem bäuerliche Familienbetriebe und kleinere, oft inhabergeführte Unternehmen der Ernährungswirtschaft, für die der Export eine untergeordnete Rolle spielt. Sie werden mit zu den größten Verlierern des Freihandels gehören“, so Dr. Christian Eichert, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg. Lesen Sie hier das Positionspapier des Bündnises

 

Empfehlen wollen wir nochmals eine der vielen Dokus empfehlen wie z.B. die ARTE-Dokumentation vom April 2015

Weiterlesen ...