Gentechnikfreie Regionen

Wo gibt es gentechnikfreie Regionen und was ist das?

Zahlreiche Regionen, Kommunen, Landkreise haben sich bereits für gentechnikfrei erklärt. Der BUND gibt auf seinen Internetseiten eine Übersicht.

Eine aktuelle Gesamtübersicht (pdf) steht dort auch zum Download bereit.

Man unterscheidet drei Arten von gentechnikfreier Flächennutzung:

  1. Gentechnikfreie Region

    Eine Gentechnikfreie Region ist ein Gebiet, in dem die Eigentümer, Nutzer und Bewirtschafter v.a. land- und forstwirtschaftlicher Flächen wissentlich keine gentechnisch veränderten Kulturen verwenden. Darüber hinaus verpflichten sich einige GFR, auch im Bereich der Tierhaltung, keine GVO-haltigen Futtermittel einzusetzen. Hier die Defionitionen des BUND für eine gentechnikfreie Region.

  2. Initiativen zu GFR

    Hier kann man unsere Initiative für gentechnikfreie Landkreise Ludwigsburg und Rems-Murr einordnen. Zur Einordnung als Initiative gelten die gleichen Mindeststandards wie für GFR.  Sie unterschieden sich nur aufgrund der (noch) nicht erreichten Flächendeckung. Hier die Information des BUND zu Initiativen zu gentechnikfreien Regionen

  3. Gentechnikfreier Hof

    Jeder Betrieb und Hof kann für sich verbindlich erklären, keine Gentechnik einzusetzen. Er muss dafür nicht im Gebiet einer Gentechnikfreien Region angesiedelt sein. Bundesweit haben dies bereits viele Land- und Forstwirte, Gärtner, kirchliche und sonstige Träger getan. Hier die Infos des BUND zu gentechnikfreien Höfen

Quelle: BUND (Komplette Definition zum Herunterladen)